• 5 Moves
    11:34 h
    66.55 km
    1222 kcal
  • Greatest Moves
  • 7.9.2019
    20.2.2016
    • Cross-country skiing 2:43'23.5 Average heart rate 161 bpm, 40.96 km
      Gsieser Klassik 42km 2,26std
    24.8.2014
    • Trail running 1:52'43.5 Average heart rate 168 bpm, 11.60 km
      Kronplatz Nachmittag 1,52,43std 9,42m/k 168bpm nähe E-Zaun bei Trattes könnte HF täuschen
    13.9.2014
    • Trail running 2:39'51.6 Average heart rate 178 bpm, 17.26 km
      Dreizinnenlauf 2,37,33 HF-Interferenzen gleich zu Beginn ein Sprung-aber vom Gefühl müsste es sich eingependelt haben. Schulterverletzung seit Wochen,Entzündungshemmende Medikamente-doppelte Bekleidung-zu warm, bei hoher Luftfeuchte und Föhn da es beim Start plötzlich wärmer wird,und auch im Lauf die Sonne.kommt (um 9°^hatte es noch 10°Stat, und 4°Ziel) habe noch leichte Müdigkeit von 11Gipfel, vor allem aber ist es hoher Puls der mich bremst. - war dann im Ziel noch nie so locker und kaum Müdigkeit-überhaupt kein Muskelkater.
  • 6.9.2014
    • Trail running 10:04'03.7 Average heart rate 154 bpm, 48.02 km
      Antholz Umrundung mit 11GipfelTour 48km Sattel 3,01, Steig s.nass, 2std nach Oberrasen Gefühl s.gut, 20min Frühstück zu Hause, im Nieselregen und Nebel und höchste Luftfeuchte auf die Alm, über Rudl bis Frisiberg extreme Rutschgefahr auf den Steinplatten die mit dünnen Flechten überzogenen sind, sehr vorsichtig weil Gefühl s.schlecht, ab Amper wird es wärmer, Gefühl besser, der Tritt sicher Rhythmus gefunden Ausdauerpotential kommt zum Tragen allein die Kraft in den Anstiegen fehlt a.g. der wochenlangen Schmerztherapien in diesem Sommer. Salomon Fellcross: perfekt auf tiefem morastigem Boden, rutschigen Gras, trockenen Steinplatten - schlecht auf den nassen schmierigen Flechten der Phyllitplatten

3 fans

  • PeterTaferner
    Irvine
    Guenther1