• 7 Movea
    21:25 h
    260,8 km
    10689 kcal
  • 2:07'19.7 Pyöräily
    4 päivää sitten

    Dann wieder nach Hause. KE - Waltenberg - Walkarts - Rohr - Memhölz - NiSo - Eckarts - Werdenstein - Stein - Rauhenzell - Häuser - Burgberg - SF - AltstÖsch - UTH - Fischen - Freibad - LaWa - Radweg. Es ist kaum merklich wäremer als Vormittags :-)

    Photo by Aki2011
    2:03'04.4 Pyöräily
    4 päivää sitten

    Krankenbesuch in der Kemptner Klini per Rennrad. Über Fischen - Altstädten - SF - Burgberg - Goymooskreisel - Greggenhofen - Rottach - Ottacker - Sulzberg - Kempten - Haubenschloss - Klinik. Sehr herbstliche Temperaturen! Nettozeit: 1:56 h.

    Photo by Aki2011
    1:15'53.8 Vuorikiipeily
    13.6.2019

    Abstieg vom Rubihorn über Rossbichl zur Seealp. Der Weg ist derzeit und bis auf weiteres nicht zu empfehlen!!

    Photo by Aki2011
    1:15'53.8 Vuorikiipeily
    13.6.2019

    Abstieg vom Rubihorn über Rossbichl zur Seealp. Der Weg ist derzeit und bis auf weiteres nicht zu empfehlen!!

    Photo by Aki2011
    1:15'53.8 Vuorikiipeily
    13.6.2019

    Abstieg vom Rubihorn über Rossbichl zur Seealp. Der Weg ist derzeit und bis auf weiteres nicht zu empfehlen!!

    Photo by Aki2011
    1:15'53.8 Vuorikiipeily
    13.6.2019

    Abstieg vom Rubihorn über Rossbichl zur Seealp. Der Weg ist derzeit und bis auf weiteres nicht zu empfehlen!!

    Photo by Aki2011
    3:05'02.9 Vuorikiipeily
    13.6.2019

    Ein Traum ging in Erfüllung: auf das Rubihorn durch die Bachtelrinne :-) Wetter sehr neblig, kühl, aber angenehm zum gehen. Mit Horst den perfekten Führer für die Route - vergelt's Gott!! Die Route umfasst auch den Abstieg zur Seealp - deshalb stimmen die Daten nicht ganz.

    Photo by Aki2011
    3:05'02.9 Vuorikiipeily
    13.6.2019

    Ein Traum ging in Erfüllung: auf das Rubihorn durch die Bachtelrinne :-) Wetter sehr neblig, kühl, aber angenehm zum gehen. Mit Horst den perfekten Führer für die Route - vergelt's Gott!! Die Route umfasst auch den Abstieg zur Seealp - deshalb stimmen die Daten nicht ganz.

    Photo by Aki2011
    3:05'02.9 Vuorikiipeily
    13.6.2019

    Ein Traum ging in Erfüllung: auf das Rubihorn durch die Bachtelrinne :-) Wetter sehr neblig, kühl, aber angenehm zum gehen. Mit Horst den perfekten Führer für die Route - vergelt's Gott!! Die Route umfasst auch den Abstieg zur Seealp - deshalb stimmen die Daten nicht ganz.

    Photo by Aki2011
    3:05'02.9 Vuorikiipeily
    12.6.2019

    Ein Traum ging in Erfüllung: auf das Rubihorn durch die Bachtelrinne :-) Wetter sehr neblig, kühl, aber angenehm zum gehen. Mit Horst den perfekten Führer für die Route - vergelt's Gott!! Die Route umfasst auch den Abstieg zur Seealp - deshalb stimmen die Daten nicht ganz.

    Photo by Aki2011
  • Parhaat Movet
  • 31.10.2017
    • Polkujuoksu 2:46'38.4 Keskisyke 136 bpm, 19,49 km
      "Trail the Mariaberg" - erste Auflage Laufveranstaltung in zwei Leistungsgruppen ab Wiggensbach. Keine Startgebühr, keine Zeitnahme, einfach mit anderen zusammen Trailen :-) Und das bei Kaiserwetter... Eine hervorragend bestückte Verpflegungsstation mit ca. 12 min Pause, dazwischen ca. 10 kurze Halte, um die Gruppe wieder zu sammeln (in Summe ca 28 min dafür), 3 Leitläufer, die sich hervorragend mit dem Gebiet auskennen - eine runde Sache!! Für mich ein grosser Pluspunkt: alleine hätte ich deutlich länger gebraucht und wäre bestimmt nicht auf jedem Streckenabschnitt, grade bergauf, das angeschlagene Tempo gelaufen => der Reiz und der Ansporn, sich in einer Gruppe deutlich aus seiner Komfortzone zu bewegen war genial. Faszinierend für mich: wer alles von den Allgäuer Spitzenläufern dabei war. Alleine das war schon ein Erlebnis für sich :-) !!!
    30.7.2017
    • Polkujuoksu 11:36'54.2 Keskisyke 138 bpm, 52,00 km
      Mein Highlight des Jahres - der Walser Ultratrail. Mit spannendem Ausgang..... Start um 0600 bei zweifelhaften Wetterprognosen. Die sich später - leider zu früh - bestätigt haben. Erster Knackpunkt war die Naturbrücke auf dem Weg ins Wäldele - Wartezeit ca. 4 min .... Der Weg vom Wäldele hoch zur Gottesackealp über Schneiderkürenwald war auch recht zäh, weil viele Läuferinnen* nicht mit den rutschigen Bedingungen klar kamen. Übers Gottesacker ging's dann super, weil auch viel Platz zum überholen war - auch hier unglaublich, wie schwer sich die Leute z.T. mit dem Gelände taten. Zum Ifen hoch kein Problem, aber der Absteig Richtung Ifersgunt war wieder recht zäh, einmal durch das feucht Gras und dann über die Metalltritte und die Drahtseilpassagen - mein Eindruck: einige haben entweder die Ausschreibung mit Streckenbeschreibung nicht gelesen ODER zumindest nicht verstanden! Bis zur Schwarzwasserhütte hat es mich dann zweimal "gelegt" (linkes Knie offen, linke Handfläche offen) - wurde dann an der Auenhütte verarztet :-) Dann kam der Planet richtig raus; extreme Luftfeuchtigkeit und hohe Temperatur direkt in der Sonne - wow. Vom Walmendinger Horn bis zum Grünhorn hat denn auch die Leistungsfähigkeit trotz viel Trinken und Ernährung spürbar nachgelassen. Habe die Mütze bei jeder Gelegenheit mit Wasser getränkt - eine Wohltat. Der Abstieg vom Starzeljoch nach Baad - zeitweise habe ich mich wie im Backofen gefühlt.... Aber immer noch mit ca. 40 min Reserve zur Cut-Off-Zeit dort angekommen. Weiter in das sonnendurchglühte Bärgunttal hoch zum Hochalppass - erste Wölckchen machen sich am Himmel breit, spenden leider keinen Schatten. Die Hitze macht zu schaffen, das bisherige Essen verabschiedet sich auf umgekehrten Weg :( Wasser tanken an der Hochalp-Alpe. Bis zur Widdersteinhütte geht's wieder, das Gemstelkoblat mit dem ständigen hoch und runter mit dem vorläufigen Schlussanstieg Richtung Walser Geishorn - Weggabel Mindelheimer Hütte zieht mir fast den Zahn. Im Süden braut sich etwas tiefschwarzes zusammen, aber (noch) der Wind kommt aus nördlicher Richtung und hält das drohende Gewitter im Schach. An der Mindelheimer Hütte gönne ich mir eine heisse Flädlesuppe - dem Magen geht's gleich viel besser. Da merke ich erst so richtig, wie leer mein Speicher ist. Der Himmel verdustert sich zusehends, einige Läufer, die kurz vor mir bzw. kurz nach mir ankamen, entschieden sich zum Ausstieg. Michael und ich wollten unbedingt weiter - den Cut-Off an der Fiderepasshütte hätten wir gut geschafft. Also los. Wir sind noch ca. 500 m weit gekommen, dann hieß es vom Streckenposten der Bergrettung: "Rennabbruch wegen Gewitter auf dem Abschnitt Krumbacher Höhenweg!" Schade, aber Sicherheit geht vor. Und fast, als hätte das Petrus gehört, fing es zu schütten an und zu blitzen - wir haben Fersengeld gegeben und haben es grad so zur Hütte geschafft, bevor es RICHTIG los ging. Ein Blitz schlug kurz drauf ins Nebengebäude ein - ein Wahnsinns Schepperer.... Da die wenigsten von uns Geld dabei hatten, bekam, wer mochte, eine heisse Suppe und Tee auf Rechnung Walser TriTeam - vergelt's Gott dafür. Eine gute Weile später kam der Rest der Läufer, die schon fast an der Fiderescharte waren unter Bergwachtgeleit zur Mindelheimer Hütte - alle wohlauf, wenn auch triefenass. Es ist zumindest niemend zu Schaden gekommen. Wir haben dann bis ca. 1930 Uhr gewartet, sind dann über Speicherhütte zur Talstation der Materialbahn abgelaufen und wurden da von Kleinbussen abgeholt - erstaunlich, wieviele Leute in so einen "Bulli" passen :-) Wohlbehalten dann schleißlich die Ankunft in Riezlern im Zielbereich, wo wir auch noch einen Empfang mit Applaus von den noch vor Ort befindlichen Leuten vom OrgTeam erhielten - Gänsehaut!!! Summa sumarum ein toller Luaf mit allen Höhen und Tiefen und einem so noch nicht erlebten (glücklichen) Ende!! Ich habe deshalb die bis zum Abbruch geleisten Kilometer und Höhenmeter eingetragen, gesammt wären es eigentlich 65 km und 4200 Höhenmeter gewesen.
    • 31.7.2017
    19.7.2017
    • Vuorikiipeily 4:50'01 Keskisyke 95 bpm, 5,30 km
      Ab Waltenberger Haus (2084m) in die Bockkarscharte (2505m; 1:07h). Gleich nach der Hütte einige Regentropfen .... dann jedoch trocken. Von der Bockkarscharte den Heilbronner Weg. Bockkarkopf (2609m; 1:39h; Rast bis 1:54h) - Richtung Südwesten baut sich eine grandiose Gewitterfront auf - kohlrabenschwarz mit vielen Blitzen, sogar den Donner hört man .... Socktalscharte (2430m; 2:31h), am Steinschartenkopf (2615m) fängt es schließlich von jetzt auf gleich zu hageln an; Regenjacke an und hoffen, dass zumindest die Blitze sich weiter südlich (ungefähr hinter Hohem Licht und Biberkopf) halten. Unglaublich, wie viele Leute uns sogar unter der Woche entgegenkommen - und wie ausgerüstet :( Wir haben Glück und am Heilbronner Törle hat es schon wieder aufgehört, das Gewitter zieht nach Südosten ab :-) Weggabel zum Hohen Licht (3:38h). Über Wiesleskar (Umkleidestation kurze Hosen!) und grosse Steinscharte zur Rappenseehütte (2091m). Wetter: als wäre nichts gewesen.
    28.5.2017
    • Juoksu 2:01'53.1 Keskisyke 158 bpm, 21,47 km
      Gebirgstälerlauf 2017 ;-) HITZESCHLACHT!!! Sehr gut vorbereitet von der Org: 4. "Tankstelle" beim Ausgang Hohenadlweg - Oytalstrasse!! Angabe in der Ausschreibung: ca 350 Höhenmeter; laut Auswertung GoogleMaps: 438 Höhenmeter. 56:48 min Beginn retour ab Oberau; 1:10 h für 12 km; 1:25:52 h Vpfl GRUBEN. http://www.gebirgstaelerlauf.de/strecke/
  • 25.9.2016
    • Juoksu 2:01'38.5 Keskisyke 139 bpm, 20,80 km
      Spendenlauf in Sonthofen: http://helping-feet.de/ zugunsten eines Hilfsprojekts in Madagaskar - zum 3. Mal ausgerichtet von der Laufbasis in Sonthofen http://www.laufbasis.de/ Rundkurs mit 800m, mitten auf dem Marktanger in Sonthofen (26 Runden).
    14.8.2016
    • Juoksu 10:32'28 Keskisyke 139 bpm, 69,50 km
      Allgäupanoramamarathon-Ultratrail - ein versöhnlicher Abschluß der verkorksten Saison :-) Schön viel warm und langsamer als letztes Jahr, aber toll von der Aussicht her. Streckenpunkte/km/Zeit: Weltcuphütte-?-1:05h // Weiherkopf-?-1:46h // CO Grasgehren (3:15h)-19,0-2:27h // Rohrmoos-?-3:12h // Hörnlepasshütte-?-4:09h // Schönblick-?-5:27h // CO Erdinger Arena (8:30h)-49,0-6:39h; 6:55h weiter // Gaisalp-?-7:48h // CO Entschenalp (11:30h)-?-8:36h // Sonnenkopf-60,0-9:15h // Wonnemar-69,5-10:32h. Zielvorgabe: Durchlaufen und Ankommen - passt! Allerdings bin ich mir ab der Gaisalp wie ein Dampfkessel vorgekommen, der ständig irgendwie und irgendwo Druck verliert. Die HF ging nur noch bis maximal 140, warum auch immer. Vielleicht ein Sicherheitselement meines Körpers ;-)
    7.5.2016
    • Juoksu 4:33'58.4 Keskisyke 144 bpm, 30,50 km
      2. Bizauer Traillauf. Im Gegensatz zum letzten Jahr weniger Schlammschlacht, dafür viel Schnee! Absolut entschädigend die tolle Landschaft, die man heuer erst so richtig zu Gesicht bekam. Wenn auch langsamer als letztes Jahr, so doch das Minimalziel, vom Start bis zur Niedere durchzulaufen, erreicht. Nach ca. einer Stunde 5km und 600 Höhenmeter; 1:52 h Niedere; 2:30 h Sattel (~Halbzeit); 2:53 h Scharte. Prima organisiert, passige Verpflegungsstationen und freundliche Helferinnen und Helfer.
    10.4.2016
    • Juoksu 1:44'58.7 Keskisyke 154 bpm, 21,20 km
      Halbmarathon Kempten - persönliche Bestzeit ;-) Offiziell: 1:45:00 brutto, 1:44:38 netto. 259. Platz gesamt von 650 Finischern, 20 Platz AK 50.
  • 23.8.2015
    • Polkujuoksu 9:22'08 Keskisyke 143 bpm, 68,47 km
      Allgäu-Panorama-Marathon UltraTrail ;-) Diesmal bei besseren Bedingungen als 2014. Offizielle Ergebnisse kommen erst morgen online. http://www.allgaeu-panorama-marathon.de/ Jetzt offiziell: 88. gesamt (von 241 Finishern, 10 DNF, 16 "Oberstdorfer"), M45: 12., M: 78. 9:22:32 h Die vom GPS-Track-POD aufgezeichneten Höhenmeter belaufen sich auf 3228 hoch wie runter - vielleicht auch bedingt durch die Armbewegungen (obwohl an der Schulter befestigt).
    2.8.2015
    • Polkujuoksu 14:17'15.6 Keskisyke 126 bpm, 66,50 km
      Walser-Ultra-Trail. 66,5 km, 4200 Höhenmeter. Start in Riezlern am Gemeindehaus. Wäldele 4km, 0:38h; Hoher Ifen 12km, 2:43h; Schwarzwasserhütte 17km, 3:38h; Auenhütte 22km, 4:12h; Walmendinger Horn 26km, 5:20h; Ochsenhofer Scharte 30km; 6:03h; Grünhorn 31km, 6:21; Baad 36km, 7:09h; Widdersteinhütte 43km, 9:01h; Weggabel Walser Geishorn 48km, 10:08h; Mindelheimer Hütte 49,5km, 10:30h; Taufersbergalpe 52km, 11:05h; Fiderescharte 53km, 11:44h; Fiderpasshütte 54km, 12:00h (14min Pause) ; Kuhgehrenalp 58km, 12:50h; Kanzelwandsattel 60,5km, 13:30h; Riezlern 66,5km, 14:17h. Wow, ein echter Hammer. Der Lauf vom vortag hat sich doch ganz schön bemerkbar gemacht. Wetter war ideal (neblig, Nieselregen, kühl; ab Hochalppass dann bedeckt, sonnig). Mal wieder Probleme mit der QUEST: nach ca. 6h stimmt zumindest gefühlt die HF nicht mehr. Es sind eigentlich eher 140 und mehr.
    5.7.2015
    • Juoksu 1:51'48.4 Keskisyke 159 bpm, 10,50 km
      WOW! Nebelhornberglauf 2015 bei Hammerverhältnissen ;-)) Schon zum Start Temperaturen knapp an die 30°C und zunehmende Luftfeuchtigkeit. 365 gemeldete Starter, 320 Finisher, 242. Gesamtplatz, 121. bei den Männern, 46 in der M45. Für die Umstände und die Temperaturen sehr zufrieden. Wieder mal eine tolle Veranstaltung!! Zeit bei "km 5": 45 min! Ab dem "Kalten Brunnen" hat sich die Hitze mehr und mehr bemerkbar gemacht. Aber immerhin auch das Ziel erreicht: bis Anfang Latschenhang durchlaufen, erst dann gehen ;-)!
    9.5.2015
    • Juoksu 4:20'56.4, 30,50 km
      1. Bizauer Traillauf. 30,5 km, 1660 Höhenmeter. Tolle Strecke, sehr gut organisiert!! Nächstes Jahr wieder. Leider den HF-gurt in Kempten vergessen :( Und das GPS-POD hat auch einen Aussetzer - gleich vom Start weg :P (angezeigt: 26,77 km, Aufzeichnung begonnen nach 34 min) Verpflegungsstation 1 (51:30 min, ca. 5,5 km), VSt 2 (52:30 min, ca. 11km), VSt 3 (31:30 min, ca. 16 km), VSt 4 (36:30 min, ca. 20 km), VSt 5 (52:50 min, ca. 25 km), Ziel (36 min, ca. 30,5 km).
  • 31.12.2014
    • Juoksu 0:50'48.7 Keskisyke 151 bpm, 10,00 km
      Silvesterlauf 2014 KEMPTEN ;-) Ein toller, wenn auch kalter Jahresausklang!! Strecke trotz vorheriger Schneefälle und Kälte top hergerichtet!!
    24.8.2014
    • Juoksu 9:37'58.2 Keskisyke 144 bpm, 70,00 km
      Allgäu-Panorama-Marathon Ultratrail: 70 km 3000 Höhenmeter ;-) 1:04 h Weltcuphütte, 2:03 h Schwabenhaus, 2:28 h Grasgehren, 3:13 h Rohrmoos (ab Dinigörgenalp erstmals kein Regen mehr...) , 4:05 h Hörnlepasshütte, 5:15 h Söllereck, 6:22 h Schattenbergstadion, 7:17 h Gaisalp, 8:31 h Sonnenkopf, 9:38 h Wonnemar Sonthofen. Tolle Strecke, klasse Organisation und weltbeste Helfer!!! Leider hat ab der Schanze das GPS-POD den Geist aufgegeben, trotz neuer Batterien :(. WETTER: vom Start weg starker Regen, kaltluftig; Richtung Sattel Riedbergerhorn: Graupel; nachlassende Niederschläge ab Grasgehren; weiter sehr kühl; Sonne ab Freibergsee - trotzdem nicht sehr warm .... Die Trails: matschig und rutschig - aber mit Technik und Vorsicht zu laufen! Auf so eine lange Strecke mit Stöcken war Neuland, aber durch die Kenntnis, wo's lang bergab geht, konnte ich sie zusammenschieben und am Laufpack verstauen ;-) ging viel besser. Und bergauf waren sie eine unschätzbare Hilfe!!
    11.7.2014
    • Juoksu 5:42'23.1 Keskisyke 135 bpm, 46,53 km
      Ein Traum ist wahr geworden ;-) Die komplette Strecke von Kempten nach Oberstdorf durchgelaufen, optimale Bedingungen. Ich leide jetzt zwar etwas an "Körper" - egal. Einzig stückweise wegen Überflutung vom Illerdamm abgewichen. Geht auch! 1h Höhe Fischen(8,6 km): Illerdamm geflutet, Ausweich auf Strasse bis MZ. 1:33(13,3km) EGGEN; 1:51h(16,1km) MZ Kirche; 2:05h(17,9km)HEUBERG; 2:33h(22,1km) ILLERSTEG UNTERMAISELSTEIN; 3:07h(26,7km) ILLERBRÜCKE IMMENSTADT; 3:50h(32,9km) MARIENBRÜCKE; PAUSE WONNEMAR(36km); 4:50h(39,8km) KAPELLE UTH; 5:05h ILLERBRÜCKE FISCHEN; 5:25h(44,2km)ILLERSTEG RUBI;
    6.7.2014
    • Juoksu 1:45'50.8 Keskisyke 157 bpm, 10,50 km
      Nebelhornberglauf 2014. Sehr warm, aber trotzdem super zum Laufen :-)
  • 22.6.2014
    • Juoksu 1:44'15.4 Keskisyke 153 bpm, 10,70 km
      Kanzelwandtrail ;-) offiziell 1:44:34; M45 = 20. Platz, gesamt: 123. von 190; ZUFRIEDEN!!
    31.12.2013
    • Juoksu 0:48'35.5 Keskisyke 157 bpm, 10,00 km
      Silvesterlauf Kempten. Nieder mit dem "Inneren Schweinehund"! Offizielle Zeit 48:41 min Netto / 49:15 min Brutto. Platz: egal ;-) Es hat Spass gemacht - das zählt. Dank an die Laufbasis Sonthofen für die Krönchen!!
    17.12.2013
    • Juoksu 0:50'34.5 Keskisyke 141 bpm, 8,21 km
      Bhf-Ring-Bachtelweiher-Lenzfried-Bühl-BP. Vollmondlauf - einfach genial ;-)
    28.9.2013
    • Pyöräily 9:22'31.3 Keskisyke 127 bpm, 194,0 km
      Endlich hat es geklappt !!! Die komplette Lechtalrunde ab Oberstdorf - bis Oberstdorf ;-) geil..... Gott sei Dank ohne Defekte und Blessuren. Bei Niesel los und ab in den Sonnenschein (ungefähr ab Rohrmoos). Aus der Bruttozeit sind zwei Pausen mit 30 min (Warth) und 22 min (Oberjoch) sowie zusätzlich 1:05 h rauszurechnen (Sattel nachstellen, Riegel vernaschen, Trinken einkaufen, Karte schauen, usw.)
  • 22.9.2013
    • Juoksu 5:18'12.7 Keskisyke 152 bpm, 51,70 km
      Voralpenmarathon KEMPTEN, verbunden mit der Deutschen Meisterschaft. Offizielle Zeit: 5:18:50h. 76. Platz bei der DM gesamt, 13. Platz in der AK M45.
    28.7.2013
    • Polkujuoksu 1:58'49.4 Keskisyke 155 bpm, 15,00 km
      Widdersteinlauf im Kleinwalsertal. Gut warm, auch in der Höhe. Tolle Strecke, klasse organisiert. Mit 210 Startern neuer Teilnehmerrekord. Gratulation. Offizielle Zeit: 1:59h; somit: M45 = 23., M = 105., Gesamt = 119.
    8.9.2012
    • Pyöräily 8:38'33.1 Keskisyke 135 bpm, 220,0 km
      endlich hat mal etwas hingehauen, das geplant war! Bodenseeeradmarathon 2012 - bei Traumwetter. Start 06:50 in Sigmarszell, dann über Altenrhein (35,8km) - Tägerwilen (42,4km) - Stein am Rhein (25,7km) - Konstanz Fähre (50km) - Meersburg Fähre bis Meersburg Kontrollpunkt (3,3km- dabei 70 Höhenmeter) - Ailingen (23,8km) - Sigmarszell (39km). Nettozeit laut Fahrradcomputer: 7h 26min. In Anbetracht des minimalen Trainingsumfangs akzeptabel ;-)) In der Durchnittsgeschwindigkeit sind halt die Pausen
    29.1.2012
    • Maastohiihto 3:40'35.8 Keskisyke 155 bpm
      55 km Skating "Skitrail Tannheimer Tal" (Offizielle Zeit: 3:41h) "übler" Schnee, Waxtip TOKO hat super gepasst (auch ohne Speed-Powder und Konsorten...) Leider hatte ich den HF-Gurt im Geschäft vergessen :-( , deshalb hierzu keine Werte. War aber z.T. Anschlag. Ski mit eigenem Material in Nesselwängle nochmal nachpräpariert (TOKO Fluid), hat sehr geholfen. Zum Kalorienverbrauch soviel: Am Morgen daheim Gewogen: 79 kg, nach Rückkehr daheim wieder gewogen:76,5 kg (aber viel getrunken).

16 fania

  • RUN4FUN_RUNNER
    DanTaylor
    Sven3110
    Silvia1005
    JoergHenker
    StenHickmann
    Oliver1964
    moglisuperstar
    IMJB
    Linda1
    trailshredder
    okidoki
    murman
    tintin06
    rocksession
    NorbertV