• 18 Moves
    17:55 Std.
    144,6 km
    0 kcal
  • 1:42'16 Laufen
    5.6.2016

    Lockerer Sommerlauf mit schnelleren Einlagen

    0:47'38.1 Laufen
    3.6.2016

    Kein Fernduell bei 23 Grad und 60% -- so war jedenfalls der Vorsatz. Hab mich dann nicht dran gehalten.

    1:50'08.9 Laufen
    27.5.2016

    Brauche dringend Höhenmeter... Nach Hause gelaufen mit Schleifen an passenden Stellen. Ohne Rucksack (und Laptop) wäre das sicher leichter gewesen.

    1:50'08.9 Laufen
    27.5.2016

    Brauche dringend Höhenmeter... Nach Hause gelaufen mit Schleifen an passenden Stellen. Ohne Rucksack (und Laptop) wäre das sicher leichter gewesen.

    0:46'47.5 Orientierungslauf
    18.5.2016

    Die letzten Posten: 15-14-13-6, diesmal mit voller Karte. Auf die 14 habe ich besonders viel Sorgfalt und Zeit verwandt, aber trotzdem erfolglos. Alle anderen waren problemlos, wobei anzumerken ist, daß die Schneise bei der 6 inzwischen ein Fahrweg ist...

    0:42'28.2 Laufen
    3.5.2016

    Im feuchtkühlen Wetter einmal durch die Schlucht.

    0:23'57.2 Laufen
    29.4.2016

    Entspannungslauf wg dienstlicher Verpflichtungen in den Nachmittag geschoben.

    1:27'32.3 Laufen
    22.4.2016

    Langen Lauf von morgen vorgezogen: wg taper-bedingten Entzugs und super Wetter mußte einfach eine längere Runde her; zumal es da eine Ecke bei Roringen gab, deren Belaufbarkeit noch abzuklären war.

    0:57'56.3 Laufen
    20.4.2016

    Über den Feldbornberg und Herberhausen nach Hause gelaufen, mit der Strava-App zur Navigation. Ging ganz gut, nur am Kleperberg an einer nicht verzeichneten Kreuzung falsch abgebogen und es erst am auswandernden Punkt bemerkt. Mit einer richtigen Karte wäre das nicht passiert...

    1:26'34.6 Laufen
    17.4.2016

    Ich habe ja vor einiger Zeit die Trainingspläne in den Papierkorb geworfen, um dem intuitiven "Run by feel"-Konzept von Matt Fitzgerald zu folgen. Aber wenn ich eine Idee für die Einheit des Tages suche, halte ich mich meist an Daniels. Heute: 2x15' T (Schwellentempo), 35' locker. Die T-Anteile waren ganz schön flott, jedenfalls in der Ebene, der erste Satz war schon eher I-Pace. Vielleicht sollte ich mein VDOT nochmal überprüfen?

  • Besondere Moves
  • 4.10.2017
    27.11.2016
    30.10.2016
    • Laufen 2:26'42.1, 24,48 km
    30.8.2016
    • Laufen 0:13'49, 3,01 km
      VDOT 40.9, fast ein Punkt besser als beim letzten Mal :-)
  • 29.5.2016
    • Laufen 2:53'36.9, 24,27 km
      Hengstbergrunde, etwas verlängert, weil ich anfangs nicht auf die Karte geachtet habe.
    8.5.2016
    13.12.2015
    • Laufen 1:02'02.5, 10,70 km
      Wir waren zu einer Trauung eingeladen, deswegen hatte ich nur Zeit für ein kurzes Läufchen. Ich habe mich für die Feldrunde entschieden und für Stravas Workout of the Week: 1'-2'-3'-4'-3'-2'-1' @5k, mit Trabpausen von jeweils der halben Länge. Weil ich normalerweise ohne Uhr laufe, habe ich 90 Schritt pro Minute abgezählt (kam sehr gut hin) und Tempo nach Gefühl.
    • intervalltraining im Wald: Stravas #workoutoftheweek macht...
      13.12.2015

      #intervalltraining im Wald: Stravas #workoutoftheweek macht im Gelände sicher mehr Spaß als auf der Bahn/Strava's workout of the week is more fun in the hills than on the track. #stravarun #suuntorun #runlikecrazy #forest #winter #trailrunning

      18 Likes on Instagram

    1.11.2015
  • 17.10.2015
    • Laufen 1:46'51.6, 16,28 km
      Weil ich so lange nur profiliertes Gelände gelaufen bin, daß ich gar nicht mehr weiß, was ich eigentlich noch kann, bin ich heute zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder auf der Bahn gewesen. Ergebnis: so schlecht sieht das gar nicht aus, auch wenn zu den alten Zeiten an die 40s/km fehlen. Mal sehen, ob da nicht noch was drin ist...
    • Keine Zuschauer mehr/no spectators left. #stadium...
      17.10.2015

      Keine Zuschauer mehr/no spectators left. #stadium #running #suuntorun #stravarun

      8 Likes on Instagram

    10.10.2015
    • Laufen 1:50'41.5, 16,29 km
      Ob es nun am besseren Training der letzten Wochen lag oder einfach an den niedrigeren Temperaturen, aber so leicht wie heute habe ich mich schon lange nicht mehr bewegt. Als ob das nicht schon genug wäre, um den Lauf zu meinem persönlichen Herbst-Highlight zu erklären, war die Morgenstimmung auch noch großartig. Eigentlich hatte ich die Runde auf Höhenmeter angelegt, aber unterwegs boten sich immer wieder herrliche Ausblicke auf Sonne und Frühnebel.
    • Morgennebel über dem Seckbornsgrund/Fog over Seckborn...
      10.10.2015

      Morgennebel über dem Seckbornsgrund/Fog over Seckborn valley #fog #morning #trailrunning #suuntorun #stravarun

      17 Likes on Instagram

2 Fans

  • AnnaEule
    tfahrig