Werden Sie Teil der Movescount Community.

Treten Sie der Movescount Community bei

Eine kleine Bitte: Missbrauchen Sie die Seite nicht. Jede Community-Funktion in Movescount benötigt ein gewisses Maß an Vertrauen, und wir vertrauen Ihnen!

Vorgehensweise
Legen Sie gleich los. Treten Sie Movescount bei, indem Sie sich hier registrieren. Sie können die Community auch durchsuchen und nachsehen, was andere Mitglieder des Dienstes gerade tun.

Eigene Moves ausführen
Erstellen Sie manuell eigene Moves auf Movescount. Dadurch können Sie jeden einzelnen Move festhalten, den Sie ausgeführt haben. Fügen Sie Ihren Moves außerdem Geschichten hinzu. Verwenden Sie dazu Rich-Media-Inhalte wie Strecken, Bilder und Videos. Sie können mit Ihren Suunto Geräten auch Moves aufnehmen und diese anschließend mit Moveslink auf Movescount hochladen.

Online freigeben!
Setzen Sie Links auf Movescount! Movescount ermöglicht Ihnen, Ihre Moves auch außerhalb von Movescount freizugeben, z. B. in Ihren bevorzugten Foren und Blogs und in den größten Social Networks. Entdecken Sie die „Movescount Challenge", lassen Sie sich inspirieren und inspirieren Sie andere. Sehen Sie sich an, was andere Movescount-Mitglieder tun und geben Sie ihnen Feedback.

Movescount als persönliches Sporttagebuch verwenden
Sie können Ihre Moves auch nur für sich selbst ausführen! Verwenden Sie einfach den Service und genießen Sie die Vorzüge Ihres persönlichen Sporttagebuchs. Sie können auch Privatmitglied sein. Niemand weiß, dass Sie die Seite nutzen.

Was Sie nicht tun sollten
Erstellen Sie keine falschen Moves. Die meisten Seiten erlauben Ihnen keine manuelle Erstellung der Moves - wir schon. Bleiben Sie also glaubwürdig und fügen Sie nur Moves hinzu, die Sie wirklich selbst gemacht haben.

Verwenden Sie keine unangemessenen Bilder in Ihren Symbolen oder Fotos. Drücken Sie Ihre Persönlichkeit aus und genießen Sie die vielfältigen Möglichkeiten des Dienstes, aber setzen Sie auch den gesunden Menschenverstand ein, und laden Sie keine Bilder hoch, die als anstößig oder unangemessen gelten, z. B. Nacktbilder. Wenn wir feststellen, dass Sie ein Bild hochgeladen haben, das "verbotene" Inhalte zeigt, werden wir das Bild entfernen und Ihnen eine Warnung schicken. Wenn wir einen erneuten Verstoß feststellen, wird Ihr Konto gelöscht.

Beleidigen Sie andere Mitglieder nicht. Die Shoutbox ist eine formlose Möglichkeit, auf Movescount zu kommunizieren. Gute Manieren sind beim Erstellen von Shouts angesagt, und denken Sie daran: Nicht fluchen! Beachten Sie, dass Sie unangemessene Beiträge per Klick auf die Schaltfläche "Feedback" auf der entsprechenden Seite mit dem Beitrag melden können.

Das ist alles.
Danke, dass Sie sich an die Regeln halten!

Beste Grüße,
Movescount-Team

Folgen Sie uns!

Oder werden Sie unser Facebook-Fan